Erstkommunion

Jesus Christus ist für uns am Kreuz gestorben und ist auferstanden von den Toten. Er schenkt sich uns in seinem Leib und Blut und hat uns aufgetragen: „Tut dies zu meinem Gedächtnis.“ Wir haben in diesem Leben immer Sehnsüchte und Bedürfnisse, die nicht erfüllt werden. Bei der Eucharistiefeier können wir bereits in diesem Leben am Himmelreich teilnehmen.

Vor­bereitung zur Erst­kommunion­

Überblick über den Verlauf der Kommunionvorbereitung – Informationen für die Eltern

In der Regel beginnt die Vorbereitung zur Erstkommunion Ende September/Anfang Oktober mit dem ersten Elternabend. Dazu erreicht Sie bis Anfang September ein Einladungsschreiben. Sollten Sie bis zum 5. September noch kein Einladungsschreiben erhalten haben, dann wenden Sie sich bitte umgehend an das Pfarrbüro Maria Königin bzw. an das Pfarrbüro St. Ulrich. Eingeladen zu diesem Elternabend sind alle Eltern der Kinder, die am Schuljahresbeginn in die 3. Grundschulklasse kommen.

Erster Elternabend

Bei diesem Elternabend werden der genaue Verlauf und die verschiedenen Inhalte und Unternehmungen des Vorbereitungskurses vorgestellt. Zu diesem Elternabend bringen Sie, liebe Eltern, bitte den zugeschickten Anmeldebogen ausgefüllt mit und melden damit auch Ihr Kind zum Vorbereitungskurs an. Ob Schule, Sportverein oder Kirchengemeinde – nirgends geht es ohne elterliche Mitwirkung. Kirche verhält sich hier nicht anders als andere Player im Sozialisationsprozess der Kinder.

Wöchentliche Kommuniongruppen

Wir freuen uns, wenn wir so auch viele engagierte Mütter und Väter gewinnen können, die während der Vorbereitungszeit kleine Kommuniongruppen leiten und begleiten. Natürlich werden die Gruppenleiter*innen für die einzelnen Gruppenstunden bestens vorbereitet, so dass Sie sicher dabei viel Freude beim Mitmachen haben. Ihr Kommen zum Elternabend ist uns sehr wichtig und wir bitten Sie dringend diesen Termin auch wahrzunehmen. Nach den Herbstferien beginnen wir dann mit den Gruppenstunden und den katechetischen Nachmittagen. Bis zur Erstkommunion werden es 8 inhaltliche Gruppenstunden sein mit 2-4 Verfügungswochen.

In kleinen Gruppen treffen sich die Kinder mit ihren Gruppenmüttern und Gruppenvätern fast wöchentlich. In größeren Gruppen finden darüber hinaus katechetische Nachmittage statt, die vom Pfarrer geleitet werden. Als Eltern werden Sie während der Vorbereitungszeit zu einem Besinnungsnachmittag mit entsprechender Kinderbetreuung eingeladen. An diesem Nachmittag feiern wir Eucharistie, in der wir auf kreative Art einzelne Bereiche im Gottesdienst meditieren.

Angebote in der Vorbereitungszeit

Uns ist es wichtig, dass auch Sie als Eltern in dieser Vorbereitungszeit gut begleitet werden, denn gerade auch für Sie als Eltern soll die Zeit der Vorbereitung eine besondere Zeit werden. Neben den monatlichen Familiengottesdiensten, dem Mitmachen bei Krippenspielen oder bei der Sternsingeraktion sind die Kinder darüber hinaus besonders in der Karwoche zusammen mit ihren Familien eingeladen, diese heilige Woche sehr intensiv zu erleben.

Am Palmsonntag feiern sie mit gebastelten Palmsträußen den Einzug Jesu in Jerusalem. Am Gründonnerstag, dem Gründungstag der Eucharistie, gehen die Kinder zur Erstkommunion im kleinen familiären Kreis. Am Karfreitag denken die Kinder an die Kreuzigung Jesu und bekommen auch ihr Holzkreuz. Am Karsamstag und an Ostern feiern sie zusammen mit der Gemeinde die Osternacht bzw. den Osterfrühgottesdienst, bei dem ihnen ihre weißen Gewänder überreicht werden.

Nach Ostern dann feiern wir die feierliche Kommunion mit den Familien, Verwandten, Freunden und unserer Gemeinde. Es soll ein wunderschönes Fest werden, auf das Sie sich als Eltern und noch viel mehr Ihre Kinder jetzt schon freuen dürfen.

Dankfeier nach der Erstkommunion

Am Montag danach sind die Kinder zu einer Dankfeier eingeladen. An diesem Tag haben die Kommunionkinder schulfrei. Ebenfalls sind alle Kommunionkinder an Fronleichnam mir ihren Kommuniongewändern auf den Marktplatz eingeladen zur Eucharistiefeier und zur anschließenden Prozession durch Kirchheim. Jetzt freuen wir uns, wenn viele Kinder sich in unserer Kirchengemeinde beheimatet wissen und sich zum Beispiel bei den Ministranten oder im Kinderchor auch in Zukunft engagieren.

Erstkommunionkinder in der Karwoche und an Ostern

Wie alle Kinder, so sind auch die Erstkommunionkinder beider Pfarreien am Samstag vor Palmsonntag, 27.03.21 von 14:00 bis 17:00 Uhr in St. Ulrich oder am Sonntag, 28.03.21 von 14:00 bis 17:00 Uhr in Maria Königin zur Feier des Einzugs Jesu in Jerusalem eingeladen. An 6 Stationen wollen wir nachvollziehen, wie damals das alles war. Wir werden in der Kirche einen Weg gehen und können Palmsträuße mit nach Hause nehmen. Für Daheim gibt es ein Packesel-Spiel zum Basteln. Material und Anleitung liegen bereit.

Am Dienstag, 30. März um 16:30 Uhr wollen wir Brot backen per Videokonferenz.

Mit dem gebackenen Brot wollen wir uns dann am Gründonnerstag in der Familie stärken und in einer – digitalen – gottesdienstlichen Feier den Einsetzungstag der Eucharistie und den Gedenktag an das jüdische Paschamahl und dem letzten Abendmahl Jesu mit seinen Jüngern würdig feiern:

Rechtzeitig erhalten die Kommunionsfamilien, per Mail, den Zugangslink und noch einige Tipps zur Vorbereitung.

Wir feiern diese gottesdienstliche Feier am Gründonnerstag, um 17 Uhr. Zugang ab 16:45 Uhr.

Am Karfreitag ist es guter Brauch, den Kreuzweg Jesu zu gehen. Corona verbietet es uns, dies in großen Gruppen zu tun, deshalb haben wir für die Kommunionkinder Karfreitagstüten vorbereitet, um den Kreuzweg zu Hause oder an den vorgeschlagenen Kreuzwegorten um Kirchheim herum zu gehen. In dieser Tüte ist auch das Holzkreuz, das jedes Kommunionkind erhält.

Den folgenden Karsamstag begehen wir ganz österlich-wieder digital-am Osterfeuer, mit anschließender Lichterfeier.

Den Link zum Video erhalten sie rechtzeitig per E-Mail.

Die weißen Gewänder wird es zu einem späteren Zeitpunkt geben.

Bekanntlich macht Ostern Beine und deshalb sind die Kommunionfamilien mit allen anderen Familien am Ostermontag zu einem Osterspaziergang (Emmausgang) herzlichst eingeladen.

Start ist in St. Ulrich, zeitlich nach freier Wahl am Ostermontag, 05.04.21. Auf einem gekennzeichneten Weg nach Schlierbach begegnen alle Ostermarschierer einigen Stationen, die ihnen Ostern näherbringen werden. Entlang der Emmausgeschichte in Lk 24, 13-35 kommen sie dann in Schlierbach in der Heilig Kreuz Kirche ans Ziel, diese sollte allerdings nicht vor 12:00 Uhr und bis spätestens 18:00 Uhr erreicht werden. Bitte denken Sie an ein Rucksackvesper und ein Getränk. Darüber hinaus bitten wir, bereitgelegte Ostertüten im Gemeindehaus St. Ulrich auf die Tour mitzunehmen. Für die Rückfahrt sollten Sie vielleicht einen Abholdienst organisieren. Gerne sind wir aber auch da behilflich: Tel. 07021 921410.

Unser Kommunion­kurs

1. Gruppenstunde:
„Unsere Kommuniongruppe – Wir brauchen einander“
In der Gemeinschaft ist es gut zu leben.

2. Gruppenstunde:
„Wir kommen in die Kirche – Die Taufe“

3. Gruppenstunde:
„Wir entdecken die Bibel“

4. Gruppenstunde:
„Jesus ist der Sohn Gottes – Das Glaubensbekenntnis“

5. Gruppenstunde:
„Wir beten zu Gott“

6. Gruppenstunde:
„Wegweiser für unser Leben“

7. Gruppenstunde:
„Gott ist uns nahe“

8. Gruppenstunde:
„Jesus gibt sein Leben für uns“

1. Katechetischer Nachmittag
„Wir kommen in die Kirche“ – Kirchenführung durch unsere Pfarrkirche bzw. durch unsere Filialkirchen“

2. Katechetischer Nachmittag
„Wir gestalten die Kommunionkerze“

3. Katechetischer Nachmittag
„Die Messe“ – Wir lernen die einzelnen Teile der Messe kennen

4. Katechetischer Nachmittag
„Wir backen Brot“

Zusätzlich gehören Familiengottesdienste, Mitmachen bei den Krippenspielen bzw. bei der Sternsingeraktion wie auch die Mitfeier der Kar- und Ostertage dazu.

Ansprechpartner für Fragen rund um die Erstkommunion in unserer Seelsorgeeinheit:

Pfarrer Franz Keil
Tel.: 070721 921410
E-Mail: franz.keil@drs.de

Das Sakrament der Eucharistie

Der älteste Bericht über das Vermächtnis Jesu im Abendmahlssaal hat uns der Apostel Paulus im 1. Brief an die Korinther überliefert: Ich habe vom Herrn empfangen, was ich euch dann überliefert habe: Jesus, der Herr, nahm in der Nacht, in der er ausgeliefert wurde, Brot, sprach das Dankgebet, brach das Brot und sagte: „Das ist mein Leib für euch. Tut dies zu meinem Gedächtnis!“ Ebenso nahm er nach dem Mahl den Kelch und sprach: „Dieser Kelch ist der neue Bund in meinem Blut. Tut dies sooft ihr daraus trinkt, zu meinem Gedächtnis!“ (1 Kor 11,23-25).

»Tut dies zu meinem Gedächtnis«

Die Jünger haben Jesu Auftrag erfüllt, sie haben sich in seinem Namen versammelt und erlebt, dass der Gekreuzigte und Auferstandene in ihrer Mitte gegenwärtig ist. Nach den Jüngern hat die Kirche ebenfalls diesen Auftrag Sonntag für Sonntag erfüllt und die Gedächtnisfeier des Todes und der Auferstehung des Herrn mit Freude und Dankbarkeit gefeiert. Nicht zufällig nennt man diese Feier so auch Eucharistie, Danksagung.

Unsere Seelsorgeeinheit lädt die Gemeinde an Sonn- und Werktagen ein zu Wort-Gottes-Feiern und Eucharistiefeiern ein. Näheres unter Gottesdienste.

Unseren Kranken wird die Kommunion direkt am Bett oder in den Häusern, Heimen oder Krankenhäusern gespendet. Näheres unter Kranken­kommunion.

Unsere Kinder in der dritten Klasse werden zum Empfang der Kommunion intensiv bei der Erstkommunionvorbereitung vorbereitet.