Tod und Trauer

Das Sterben eines lieben Menschen gehört unweigerlich zum Leben. Deshalb wollen wir in der Situation des Abschiednehmens an Ihrer Seite sein. Mit Gebet, Sterbesegen, Gottesdienst und Beerdigung gestalten wir diesen Abschied gerne mit.

Was tun, wenn ein Angehöriger gestorben ist?

Der Tod eines nahen Angehörigen erschreckt und schockiert. Und trotzdem gilt es gerade in dieser Situation, Ruhe zu bewahren. Nichts eilt nun. Lassen Sie sich die Zeit, die Sie zum ersten Annehmen des Todes und zum Abschiednehmen brauchen. Die oder der Verstorbene muss weder sofort vom Arzt untersucht werden noch aus dem Haus gebracht werden. Nehmen Sie erst dann mit einem Bestatter Ihrer Wahl Kontakt auf. Er wird Ihnen helfen, die notwendigen Formalitäten zu erledigen und die Beerdigung zu organisieren.

Trauergottesdienst und Beerdigung

Der Bestatter wird  die notwendige Terminabsprache mit dem zuständigen Pfarramt treffen und den Kontakt zwischen den Angehörigen und dem zuständigen pastoralen Mitarbeiter vermitteln. Wir werden uns dann mit Ihnen in Verbindung setzen und ein persönliches Gespräch mit Ihnen vereinbaren. Dabei geht es um das Leben und Sterben Ihres Angehörigen, um Ihre Situation in der Trauer und um die Gestaltung und Ihre Wünsche für den Trauergottesdienst und die Beerdigung. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie sich für eine Feuerbestattung oder eine Erdbestattung ihrer Verstorbenen entschieden haben. Im gemeinsamen Gespräch werden wir alle offenen Fragen klären.

Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch nach der Beerdigung für seelsorgerliche Gespräche rund um das Thema Trauer zur Verfügung. Außerdem finden Sie Angebote zur Trauerbegleitung im Programm der Oase und bei unseren Kooperationspartnern AG Hospiz Kirchheim und dem häuslichen Kinder- und Jugendhospizdienst.

Kontakt

Pfarramt St. Ulrich

Lindachallee 29
73230 Kirchheim unter Teck

07021 921410
Franz.Keil@drs.de

Pfarramt Maria Königin

Tannenbergstr. 61
73230 Kirchheim unter Teck

07021 55588
Winfried.Hierlemann@drs.de