Krankensalbung

Wenn Sie krank sind, sich schwach fühlen oder einen medizinischen Eingriff vor sich haben, stärken wir Sie gerne mit der Krankensalbung. Wir glauben, dass Gott die Kraft hat, Ihnen in Ihrer Krankheit zu helfen. Wir empfehlen sie der Gnade und der Kraft Christi, damit sie Erleichterung und Heil finden.

Stärkung und Bestärkung der Kranken

Noch immer ist es sehr schwer, den früheren Begriff „die letzte Ölung“ aus dem Sprachsatz betagter Gläubiger mit dem Begriff „Krankensalbung“ auszuwechseln. Nicht überraschend fallen so auch die Reaktionen bei Krankheit und Todesgefahr aus. Mit einem solch unglücklichen und irreführenden Begriff wurde so auch das Sakrament der Krankensalbung mehr ein gefürchtetes Zeichen der Bedrohung als ein Zeichen des Heils, was es eigentlich sein soll.

Das Sakrament der Krankensalbung soll das Sakrament der Stärkung und Bestärkung der Kranken sein. Dies geht auch aus der „Urkunde“ für die Krankensalbung aus dem Jakobusbrief hervor:

„Ist einer von euch krank? Dann rufe er die Ältesten der Gemeinde zu sich; sie sollen Gebete für ihn sprechen und ihn im Namen des Herrn mit Öl salben. Das gläubige Gebet wird den Kranken retten und der Herr wird ihn aufrichten; wenn er Sünden begangen hat, werden sie ihm vergeben (Jak 5,13-15)“

Herzliche Einladung ergeht so an alle Kranken, um in der Krankensalbung die stärkende Nähe unseres Herrn zu erfahren.

Auf Wunsch wird daheim, in den Pflegeheimen und im Krankenhaus durch die Priester die Krankensalbung gespendet. Bitte nehmen Sie Kontakt mit einem der beiden Pfarrbüros von Maria Königin und St. Ulrich auf, wenn Sie für sich oder für einen Ihrer Lieben die Krankensalbung wünschen.

Auch einmal im Jahr – am Samstag vor Palmsonntag; sind alle älteren und kranken Menschen zu einem Gottesdienst mit Spendung der Krankensalbung um 10.00 Uhr nach St. Ulrich eingeladen. Ein Fahrdienst ermöglicht auch Menschen, die schlecht zu Fuß sind, zum Gottesdienst zu kommen.

Kontakt

Wenn Sie die Krankensalbung empfangen möchten, nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Sie erreichen uns persönlich, telefonisch oder auch per E-Mail.

Pfarramt St. Ulrich

Pfarrer Franz Keil
Lindachallee 29
73230 Kirchheim unter Teck

07021 921410
Franz.Keil@drs.de

Pfarramt Maria Königin

Pfarrer Winfried Hierlemann
Tannenbergstr. 61
73230 Kirchheim unter Teck

07021 55588
Winfried.Hierlemann@drs.de

Die Feier der Kranken­kommunion

Der Philosoph und Märtyrer Justin erwähnt schon ganz selbstverständlich um 150 n. Chr. die Überbringung der Kommunion zu den Kranken. Nicht nur aus guter Tradition heraus, sondern vielmehr, weil unserer Seelsorgeeinheit die Kranken wichtig sind und gleichermaßen wie die Gesunden zur Tischgemeinschaft unserer Gemeinden in der Seelsorgeeinheit gehören, tragen Kommunionhelfer*innen, pastorale Mitarbeiter*innen und Geistliche die Kommunion vom Tisch des Herrn an die Tische der Kranken in ihre Wohnungen und Zimmer.

Brot des Lebens als »Lebens-Mittel«

Wir überbringen den Kranken das Brot des Lebens nicht nur als brotnotwendiges Mittel zum Überleben, vielmehr als Lebens-Mittel zum Leben in Fülle. So wird die Eucharistiefeier ausgeweitet bis ins Krankenzimmer hinein. Jeder Kranke soll dabei spüren, dass er keineswegs vergessen wird, vielmehr als wichtiger Teil zur Seelsorgeeinheit gehört.

Die Kranken werden sowohl im Krankenhaus als auch in den Altenheimen und Pflegeheimen besucht und nach Wunsch die Krankenkommunion gespendet. Die Kranken zuhause, die nicht mehr zum Gottesdienst kommen können, werden in der Regel (wenn nicht anders vereinbart) viermal im Jahr von den Geistlichen und pastoralen Mitarbeitern*innen und Kommunionhelfern*innen besucht und ihnen die Kommunion gereicht. Dies ist im Advent vor Weihnachten, in der Fastenzeit vor Ostern, am Fronleichnamstag und im Oktober vor Allerheiligen. Mit einem Brief an die Kranken wird der Besuch jeweils angekündigt.

Sie wünschen die Krankenkommunion?

Wer die Krankenkommunion wünscht, melde sich bitte im Pfarrbüro St. Ulrich unter der Telefonnummer 07021 921410 oder im Pfarrbüro Maria Königin unter der Telefonnummer 07021 55588.