Vom 01. – 13. August 2022 findet das Zeltlager St. Ulrich in Ochsenhausen bei Biberach statt. Teilnehmen können alle Kinder zwischen neun und 13 Jahren. Die Anmeldung ist gestartet und online unter www.zeltlager-stulrich.de möglich.

Das Team des Zeltlagers St. Ulrich steckt mitten in der Planung für das diesjährige Zeltlager in den ersten beiden Sommerferienwochen. Für die Kinder wird ein vielfältiges Programm auf die Beine gestellt: im Wald herumtoben, basteln, den Badesee zu besuchen, am Lagerfeuer singen und den Sommer genießen. Langweilig wird es ganz sicher nicht!

Die Kosten belaufen sich auf 250€ für das erste Kind und 220€ für jedes weitere Kind einer Familie. An den Kosten soll eine Teilnahme allerdings nicht scheitern – gerne berät das Team zu Zuschussmöglichkeiten.

Sie finden das Zeltlager auch auf unserer Homepage unter https://katholische-kirche-kirchheim.de/zeltlager/

 

Der Katholikentag – das große Fest des Glaubens
Mehrere Zehntausend Menschen aus ganz Deutschland und der gesamten Diözese kommen vom 25. bis 29. Mai zum 102. Deutsche Katholikentag 2022 nach Stuttgart. Bei der Großveranstaltung werden Themen aus Kirche, Politik und Gesellschaft diskutiert und große Gottesdienste gefeiert.
Insgesamt stehen rund 1.500 Veranstaltungen auf dem Programm – darunter eine Vielzahl religiöser, kultureller und kulinarischer Highlights.
Gastgeberin des Katholikentags ist die Diözese Rottenburg-Stuttgart, Veranstalter das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK). Der Katholikentag steht – passend zum Patron der Diözese, dem heiligen Martin – unter dem Leitwort „leben teilen“. Nachdem in zwei Jahren Pandemie die Treffen mit Freunden, Veranstaltungen sowie die Vereins- und Jugendarbeit auf der Strecke geblieben sind, bietet der Katholikentag endlich wieder die Möglichkeit, um Kultur, Spiritualität und Begegnung zu erleben. Gerade vor dem Hintergrund des Kriegs in der Ukraine soll der Katholikentag
auch ein großes Zeichen des Friedens setzen.

Das Programm ist online abrufbar auf der Homepage des Katholikentags
unter www.katholikentag.de

 

Ukrainehilfe

Über die Stadtverwaltung

Die ersten Geflüchteten aus der Ukraine sind in Kirchheim angekommen.
Um die Versorgung der hilfebedürftigen Menschen geordnet und zielgerichtet sicherzustellen, werden alle Hilfeleistungen zentral über die Stadtverwaltung gesteuert. Informationen hierzu finden Sie auf der Homepage der Stadt: www.kirchheim-teck.de/Ukrainehilfe

 

Dringend gesucht werden:
– Privatzimmer, Wohnungen oder Häuser
– Personen, die außer Deutsch gute ukrainischen und/oder russischen Sprachkenntnissen haben und als Dolmetscher*innen vermitteln können.

Ehrenamtliche Helfer für die Essensausgabe im Bohnauhaus

Aufgabe: Essensausgabe, sowie zugehörige Vor- und Nachbereitung

Zeiten:     06:30 – 11:00 Uhr

10:00 – 14:00 Uhr

13:00 – 17:00 Uhr

16:00 – 20:00 Uhr

Die Unterstützung der Geflüchteten erfolgt durch verschiedene Institutionen, um Sicherheit und Überblick zu gewährleisten ist ein Security Unternehmen 24 Stunden vor Ort. Daher braucht es eine jeweilige Registrierung für welchen Dienst die Personen im Haus anwesend sind. Für die Erstellung der Dienstpläne der Essensausgabe ist das DRK zuständig. Sobald weitere Engagement-Möglichkeiten klar sind, werden wir Sie auf der Homepage und über den bestehenden E-Mail-Verteiler informieren. Vielen Dank für Ihre Hilfe und Verständnis!

Bitte zur Einteilung der Dienste und für weitere Fragen sehr gerne direkt beim DRK melden unter  Mail: ea2@drknt.de

 

Sie finden auf der Homepage der Stadt auch Informationen zu Sachspenden, Möbelspenden, Kleiderspenden, ehrenamtliche Helfer*innen etc.

Über die Katholische Gesamtkirchengemeinde

Wir von der der Katholischen Gesamtkirchengemeinde wollen auch tatkräftigt bei der Versorgung und Begleitung der Geflüchteten unterstützen. Hierfür benötigen wir Ihre Unterstützung. Wir werden an der Mithilfe Interessierte auf eine Helfer*innenliste registrieren und koordinieren.

Wir planen 2 Mal wöchentlich einen Mittagstisch mit anschließendem geselligem Café und Kinderbetreuung im Gemeindehaus St. Ulrich, falls das die Situation erforderlich macht. Hierfür benötigen wir gezielt Unterstützung in der Küche und Kuchenspender*innen. Eine Ausweitung auf andere Gemeindehäuser werden wir nach Bedarf organisieren.

Wir freuen uns auf viele Ehrenamtliche, die gerne
– spontan oder geplant die Geflüchteten direkt unterstützen möchten,
– als Köche*innen/Küchenhilfen unterstützen möchten,
– selbstgebackene Kuchen spenden möchten,
– bei der Kinderbetreuung dabei sein möchten.

Schicken Sie uns Ihre Hilfsangebote am liebsten per Email oder rufen Sie uns an:

Ulrike Lüssem: mobil 0174 7966256, Ulrike.Luessem@drs.de (Koordinatorin *Soziale Dienste*)

Kerstin Wacha: mobil 0176 32477589, Kerstin.Wacha@drs.de (Ehrenamtskoordinatorin)

oder in den beiden Pfarrbüros St. Ulrich (07021-921410) und Maria Königin (07021-55588)

Clemens Knorpp kommt als Pfarrvikar/Pfarrer in die Seelsorgeeinheit St. Ulrich/Maria Königin. Wir freuen uns sehr, dass der bisherige Vikar in Schorndorf ab September in unsere Seelsorgeeinheit als Pfarrvikar oder besser gesagt als 2. Pfarrer in unsere Seelsorgeeinheit kommen wird. Unser Bischof hat in der Stellenvergabe am 15. März ihm diese Stelle verliehen.

„Krankenhausseelsorge in Pandemiezeiten“ mit Achim Esslinger, Krankenhausseelsorger an der Alb-Fils-Klinik Göppingen

Herr Esslinger wird aus seinem Arbeitsalltag erzählen und tiefgründige Einblicke geben sowie auch das “typische Bild” erweitern.

Mittwoch, 27.04.2022, 19.30  Uhr

Ankommen ab 19:00 Uhr

In der evangelischen Kirche in Schlierbach

Es gelten die aktuellen Coronaregeln

Die Kar- und Ostertage laden uns dazu ein, gemeinsam das Leben zu feiern und unseren Glauben zu teilen. Wir freuen uns darauf, als katholische Gesamtkirchengemeinde diese Zeit als Gemeinschaft erleben zu dürfen und laden Sie herzlich zu unseren vielfältigen Angeboten ein!

Hier finden Sie die Angebote der Kar- und Osterwoche.

ÖKUMENISCHE PASSIONSANDACHTEN

Nach guter Tradition laden wir in der Karwoche zu ökumenischen Passionsandachten ein.

Das Thema der Abende in St. Ulrich und in der Martinskirche lautet „Bilder des Leidens“.
Herzliche Einladung jeweils um 19:30 Uhr:
am Montag, 11.04. nach St. Ulrich
am Dienstag, 12.04. in die Martinskirche
am Mittwoch, 13.04. in die Martinskirche.

Auch in Ötlingen und Lindorf wollen wir uns bewusst gemeinsam Zeit nehmen, um auf die Passion Jesu zu schauen, jeweils um 19:00 Uhr:
am Montag, 11.04. in der Johanneskirche
am Dienstag,12.04. in Peter und Paul
am Mittwoch, 13.04. in der Matthäuskirche in Lindorf
am Donnerstag, 14.04. in der Johanneskirche.

Krieg in der Ukraine beenden! Atomares Wettrüsten stoppen! Atomwaffenverbotsvertrag!            

Mit der Rüstungskontrollexpertin Jana Baldus, Leibniz-Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung erörtern wir:

Wie gefährdet ist der Weltfrieden im Augenblick? (Wie) kann der Atomwaffenverbotsvertrag dazu beitragen, die Gefahr des Einsatzes von Atomwaffen zu verringern?

Thomaskirche, Aichelbergstraße 585, 73230 Kirchheim       

Für alle Teilnehmer*innen gilt die aktuelle Corona-Verordnung (Vorlage entsprechender Nachweise ist notwendig)

Veranstalter: Friedensinitiative Kirchheim u. Teck (FIN.K) = Attac Regionalgruppe Kirchheim, AK Asyl Kirchheim, DFG-VK Kirchheim, Evangelische Gesamtkirchengemeinde Kirchheim, Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Esslingen-Nürtingen, Katholische Gesamtkirchengemeinde Kirchheim, Ortsverbände der Parteien Bündnis 90/Die Grünen, Die LINKE, SPD und Pax Christi Kirchheim

Ansprechperson: Hans Dörr, Mail: hans_doerr@gmx.de

Unter dem Leitwort

„Es geht! Gerecht.“ steht der diesjährige Misereorsonntag. Mit der Unterstützung von MISEREOR können die Menschen im globalen Süden viel bewegen. Setzen wir durch die Fastenaktion ein deutliches Zeichen für soziale und ökologische Gerechtigkeit weltweit. Stellen wir uns mit unserer großherzigen Spende an die Seite der MISEREOR-Partner und verbinden wir uns mit ihnen im Gebet.

Wir in St. Ulrich wollen wieder am Misereorsonntag, 03. April eine Fastensuppe ab 11:00 Uhr im Gemeindehaus St. Ulrich anbieten, wenn es Corona erlaubt. Ihre Spende dafür geht an Aktion Misereor.

Herzliche Einladung und herzlichen Dank

Immer am Beginn des Märzenmarktes lädt die ACK (Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen) zum Schaustellergottesdienst am Rummelplatz auf
dem Ziegelwasen ein.

Da in diesem Jahr der Märzenmarkt im April stattfindet und die Schausteller zum Rummelplatz einladen, feiern wir am 02. April den traditionellen ökumenischen Schaustellergottesdienst um 12:00 Uhr. Der Gottesdienst wird unter dem Dach des Auto-Scooters gefeiert.

Jung und und Alt sind dazu eingeladen. Die Kinder erhalten im Anschluss einen Karussell- Freifahrtschein.